Wäschetrockner und Faltenfreie Hemden und Hosen

Bestimmt kennen Sie dieses Problem, man holt die frisch gewaschene Wäsche aus der Trockenmaschine und diese ist völlig verknittert. Also bleibt einem nichts anderes übrig, als die Falten aus Hemden, Blusen und Hosen heraus zu bügeln. Damit dieser zusätzliche Aufwand für Sie in Zukunft weitestgehend entfällt, möchten wir Ihnen im Folgenden einige Tipps und Tricks verraten, mit denen Ihre Wäsche garantiert ohne Falten aus dem Wäschetrockner kommt.

Wie man Knitterfalten beim Wäsche trocknen einfach vermeidet

Das Besondere an einer Waschmaschine mit integriertem Wäschetrockner ist, dass die Wäsche in derartigen Kombi-Geräten hintereinander automatisch gewaschen und dann getrocknet wird. Dabei kann der Anwender in der Regel zwischen schranktrocken oder bügelfeucht wählen. Allerdings kann in den meisten Kombi-Geräten zumeist nicht die gleiche Menge an Wäsche getrocknet, die zuvor gewaschen wurde. Wer daher die gesamte Menge an Wäsche nach dem Waschen komplett trocknen möchte, der muss wohl oder übel zwei Trockenvorgänge einplanen.

Das ist der Tatsache geschuldet, dass die Trommel der erhältlichen Kombi-Geräte deutlich kleiner ist wie die Trommel eines klassischen Wäschetrockners. Reizt man hierbei die maximale Wäschemenge, die pro Vorgang getrocknet werden kann, vollständig aus, dann ist die Wäsche zwar im Anschluss daran trocken, häufig aber auch stark verknittert. Falls Sie auch mit diesem Problem zu kämpfen haben, dann können diese Tipps ein wenig Abhilfe verschaffen:

  • Reizen Sie die maximal angegebene Menge an Wäsche pro Arbeitsgang nicht komplett aus. Achten Sie zudem beim Befüllen des Trockners darauf, dass die feuchte Wäsche nicht gestopft werden muss, sondern locker in die Trommel gelegt werden kann.
  • Der Menüpunkt schranktrocken ist nicht zum Trocknen von Wäsche geeignet, die danach noch gebügelt werden soll oder muss. Entscheiden Sie sich in diesem Fall besser für die Einstellung bügelfein oder stellen Sie Zeit Dauer des Trockenvorgangs individuell ein. Jedoch hilft in diesem Fall nur Ausprobieren, bis das Ergebnis den eigenen Erwartungen entspricht.
  • Durch eine geringere Schleuderdrehzahl kann das Ergebnis mitunter verbessert werden, allerdings erhöht sich dadurch die Dauer eines Trocknungsvorgangs.
  • Sofern Sie noch keinen Wäschetrockner besitzen, dann achten Sie bei dem Kauf darauf, dass das Gerät, für das Sie sich entscheiden, über eine Dampffunktion (Anti-Knitter-Funktion) verfügt.
  • Da sich bestehende Knitterfalten durch einen langen Verbleib in der Trockenmaschine noch verschlimmern können, sollten Sie Ihre Wäsche immer kurz nach Beendigung des Trockenvorgangs aus der Maschine holen.

 

Wäschetrockner mit Anti-Knitter-Funktion

Moderne Wäschetrockner verfügen über innovative Technologien, welche die Bildung von Falten effektiv verhindern. Technologien wie die intelligente SensorIQ-Technologie von Gorenje sorgen für trockene, faltenfreie Wäsche bei einem gleichzeitig extrem niedrigen Energiebedarf. Doch auch die Wäschetrockner von Herstellern wie AEG, Miele oder Privileg verfügen über die eine oder andere technische Innovation, die den Trockenvorgang vereinfacht. Aus diesem Grund sollten sich vor der Entscheidung für ein Gerät zunächst im Internet über die aktuell besten Waschtrockner-Modelle informieren, um einen Wäschetrockner zu finden, der Ihren Anforderungen auch wirklich gerecht wird.

Wäscheschleudergang auf 800 Umdrehungen stellen

Damit Sie in Zukunft weniger Aufwand mit dem Bügeln von Hemden und Hosen  haben, kann es helfen, den Schleudergang Ihrer Waschmaschine auf 800 Umdrehungen zu reduzieren. Das ist nicht nur schonender für Ihre Wäsche, sondern diese kommt leicht feucht aus der Maschine, wodurch diese sich noch formen lässt. Wenn Sie die noch immer feuchte Wäsche im Anschluss an den Waschgang einmal kräftig ausschütteln und jedes Kleidungsstück im Anschluss daran ordentlich aufhängen, brauchen Sie sich um Falten keine Gedanken zu machen und müssen auch weniger Bügeln.

Wäsche vorm Trocknen anfeuchten

Falls Sie es mal gar nicht abwarten können, dass Ihre Wäsche fertig wird, dann nehmen Sie einen Zerstäuber zur Hand und sprühen ein wenig Wasser auf die Kleidung, bevor Sie diese in den Trockner geben. Wenn Sie die Wäsche anschließend nach etwa 10 Minuten aus der Trommel holen, kommt diese nicht nur knitterfrei aus dem Trockner, sondern Sie können diese auch direkt anziehen.

Eiswürfel mit in den Trockner

Um Falten aus einem T-Shirt zu entfernen, legen Sie dieses zusammen mit einer Handvoll Eiswürfel auf wärmster Stufe für etwa fünf Minuten in den Trockner. Durch das Verdampfen der Eiswürfel bildet sich hierbei Wasserdampf, der die Falten auf magische Weise aus dem T-Shirt entfernt. Wenn Sie das Shirt im Anschluss an den Trockenvorgang für weitere 15 Minuten hinlegen, wird das Ergebnis sogar noch deutlich besser.

Weitere Tricks zur faltenfreien Wäsche

Neben den zuvor genannten Tipps gibt es noch eine Reihe weiterer Tricks, die zu faltenfreier Wäsche beitragen können und die wir Ihnen selbstverständlich nicht vorenthalten möchten.

  • Teekessel statt Bügeleisen: Wer kein Bügeleisen besitzt, kann auch einen Teekessel dazu umfunktionieren. Hierfür einfach Wasser in dem Kessel aufsetzen und sobald dieses zu kochen beginnt das Kleidungsstück in etwa 30 cm Entfernung über die Öffnung des Kessels halten. Der heiße Wasserdampf auf dem Kessen wirkt dabei wie ein Bügeleisen und sorgt so für faltenfreie Kleidung.
  • Kleidung knitterfrei durch warme Luft: Wer es morgens eilig hat, der kann das zerknitterte Lieblingshemd auch ohne Bügeln von Falten befreien. Einfach das Hemd im Badezimmer aufhängen, wenn man duschen geht und der hierbei entstehende Wasserdampf glättet die Falten, sodass man das Hemd danach direkt anziehen kann.
  • Föhn statt Bügeleisen: Eine weitere Möglichkeit, um Falten aus Kleidungsstücken zu entfernen, stellt das Glattföhnen dar. Hierfür sprüht man mit einem Zerstäuber zunächst ein wenig Wasser auf die Falten und hängt das Kleidungsstück anschließend an einem Kleiderbügel auf. Danach kommt dann der Föhn zum Einsatz, der auf niedrigster Stufe auf die zuvor angefeuchteten Falten gerichtet wird. Sobald die Stellen getrocknet sind, einfach den Stoff mit der Hand etwas glattstreichen und schon sind die unschönen Falten verschwunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.