Nähgarn – welcher Garn ist der passende

Wer auf der Suche nach dem passenden Nähgarn ist wird hier fündig. Wir klären über die wichtigsten Begriffe auf, worauf man achten muss und welche Unterschiede es zwischen den einzelnen Garnen zum Nähen gibt. Dabei spielt es keine Rolle ob sie Hobby Schneider oder Nähprofi sind. Ebenso beleuchten wir alle Preisklassen von den günstigen Nähgarnen bis hin zu den etwas teureren. Natürlich spielt dabei die richtige Farbe oder die unterschiedliche Lauflänge keine Rolle.

Nähgarn Stärke

Die Stärke bestimmt die Reißfestigkeit und die Robustheit des Fadens. Prinzipiell gilt je höher desto besser, allerdings steigt damit meist auch der Preis. Polyester ist normalerweise reißfester als Baumwolle. Nur selten werden Angaben zur Reißfestigkeit / Stärke gemacht. Achten Sie auf gleichmäßige Dicke und darauf, dass der Garn schön glatt ist. Zudem sollten keine Fäden abstehen.

Auch das Alter spielt eine Rolle. Garn altert und verliert seine Kraft.

Feste Materialien benötigen ein extra starkes Nähgarn.

Nähgarn Starter Set

Ein Starter Set zeichnet sich eigentlich nur dadurch aus, dass eine Vielzahl an verschiedenen Farben geliefert wird. Oft sind diese in einer kleinen Box zusammengefasst.

[amazon bestseller=“Naehgarn Starter Set“ items=“2″ template=“list“]

Overlock Nähgarn

Als Overlock Nähgarn bezeichnet man den Nähgarn für die bekannten Overlock Nähmaschinen. Der Garn unterscheidet sich eigentlich nicht von normalen Garn. Lediglich die Spindel, auf der er er aufgerollt ist, ist etwas größer.

Nähgarn kaufen / Produktempfehlungen

[amazon bestseller=“Naehgarn“  template=“list“ select=“3-10″]

Polyester oder Baumwolle / Seide

Baumwollgarn

Baumwolle ist der Klassiker. Eingesetzt wird der Garn natürlich bei allen reinen Baumwollstoffen wie Quilt- oder Patchworkarbeiten. Entscheidend ist, dass die Stoffe nicht dehnbar sind.

Ein Baumwollgarn sieht optisch schöner aus als Polyester besitzt aber nicht dessen Reißfestigkeit (mangelnde Elastizität). Dafür hat der Garn einen weiteren großen Vorteil: Ein Baumwollgarn kann gefärbt werden. So kann man beim späteren Behandeln mit Textilfarben genau den Farbton des Stoffes erhalten.

Polyestergarn

Polyestergarn ist reißfester und auch elastischer als reiner Baumwollgarn. Da er einen leichten Glanz / Schimmer besitzt wird er gerne zum Maschinensticken verwendet. Geeignet ist der Garn für alle dehnbaren Stoffe und alle Arten von Kleidung oder Wohntextilien.

Polyester ist sehr pflegeleicht und wird nicht umsonst gerne als Allesnähgarn bezeichnet. Auch durchsichtige, unsichtbare Garne sind auf Polyesterbasis möglich.

Oft wird Polyester auch mit anderen Materialien wie Baumwolle gemischt.

[amazon bestseller=“Naehgarn“ items=“2″]

Weitere Garnarten

Neben den klassischen Material Baumwolle oder Polyester gibt es natürlich noch weitere. Hier ein kurzer Überblick:

  • Polyamidgarn / Nylongarn
  • Viskosegarn / Rayon
  • Stickgarn
  • Knopflochgarn
  • Seidengarn
  • Metallic Garn
  • Effektgarn
  • Gummifaden

Marken

Folgende Markenhersteller sind sehr bekannt und stehen für eine hohe Qualität:

  • Gütermann
  • Ackermann
  • Amann
  • Goldafil

Mit diesen Marken kann man eigentlich nicht viel falsch machen.